SPÜL­SCHACHT

Ganz einfach – einfach genial

Betriebskosten dauerhaft senken

Mit dem FABEKUN®-Spülschacht senken Netzbetreiber ihre Betriebskosten. Einsatzbereiche sind Schmutzwasserkanäle, in denen es erfahrungsgemäß häufig zu Ablagerungen kommt, die zu Geruchsbelästigungen und Verstopfungen, aber auch zu Beschädigungen der Rohre führen können. Die regelmäßige Reinigung dieser Leitungen durch einen Spülwagen verursacht Kosten. Außerdem könnten die Rohre durch die Spüldüse beschädigt werden. Eingeschränkte Platzverhältnisse vor Ort sorgen zusätzlich für einen erhöhten Aufwand und zeitweilige Verkehrsbehinderungen. Beim Einsatz eines FABEKUN®-Spülschachtes werden die turnusmäßigen Wartungen durch ein Spülfahrzeug reduziert, teilweise können sie entfallen.

Die Vorteile

  • einfacher Mechanismus ohne Fremdenergie
  • spart Betriebskosten
  • nachträglich einbaubar
  • schonende Kanalspülung

Ganz einfach – einfach genial

DAS FUNKTIONSPRINZIP


Das Fertigteil wird wie ein herkömmlicher Schachtring auf ein bereits vorhandenes Schachtunterteil gesetzt (Typ A) bzw. beim Neubau eines Kanals als Anfangsschacht gesetzt werden (Typ U).

Der Spülschacht sammelt auch kleine Niederschlagsmengen. Sobald ein Speichervolumen von ca. 600 l Regenwasser erreicht ist, wird ein einfacher Mechanismus in Gang gesetzt – die angestaute Wassermenge schießt schwallartig in den angeschlossenen Kanal und reinigt ihn so ohne Einsatz von Fremdenergie.

DIE VARIANTEN


TYP A
Der FABEKUN®-Spülschacht ist in zwei Ausführungen erhältlich. Der Aufsatzschacht Typ A (DN 1000 Unterteil, DN 1200 Oberteil) wird wie ein herkömmlicher Schachtring auf ein bereits vorhandenes, nach DIN-4034 Teil-1 / DIN EN 1917 gefertigtes Schachtunterteil DN 1000 gesetzt.

TYP U
Der Spülschacht Typ U mit integriertem Schachtunterteil (DN 1200) eignet sich für den Einbau in Endhaltungen in Neubaugebieten, die meist nur über eine geringe Einbautiefe und ein geringes Gefälle verfügen.

Typ A und Typ U können mit Abdeckplatte (bei geringen Einbautiefen) oder mit Konus (bei ausreichender Einbautiefe) eingebaut werden.